Die Singlebörse Lovoo

Lovoo, eher eine Flirtapp als eine Singlebörse, die im Jahr 2011 gegründet wurde, hat bei den Nutzern in vielerlei Hinsicht einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Zum einen fanden tatsächlich viele Flirtwillige zusammen, zum anderen machte das Unternehmen Ende 2015 mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. So sollen angeblich zahlreiche Fake-Profile genutzt worden sein, um Mitglieder zu locken.

Dennoch gibt es viel Positives zu berichten. Beispielsweise nutzen täglich rund 260.000 Singles die App, um zu flirten und einen Partner zu finden. Aufgrund der ca. 15 Millionen Nutzer, die allein aus Deutschland stammen, stehen die Flirtchancen hierzulande nicht schlecht. Weltweit sind laut Anbieter rund 40 Millionen Mitglieder registriert. Eine Zahl die jedoch wegen der Schlagzeilen kritisch zu hinterfragen ist. Das Praktische an der App: Sie steht nicht nur in Deutsch, sondern auch in den Sprachen Französisch, Englisch als auch Spanisch zur Verfügung.

Werbung
Gleichklang

Die Kosten für die Lovoo-Nutzung

Während die männlichen Mitglieder bei Lovoo für die Nutzung bezahlen müssen, können Frauen alle Funktionen in vollem Umfang kostenlos nutzen. Zu verdanken ist dies der relativ geringen Frauenquote, die bei gerade einmal 36 Prozent liegt. Hingegen sind 64 Prozent der User Männer.

Lovoo bietet für alle Singles in der Altersklasse 18 bis 44 Jahren mögliche Partner, wobei der Großteil der Männer und Frauen im Alter von 18 bis 24 Jahren liegt.

Das Lovoo-Match

Der wichtigste Grund, weshalb sich die User für Lovoo und nicht für eine andere Dating-App entscheiden, ist das sogenannte Match-Game. Diesbezüglich werden flirtwillige Singles aus der Umgebung angezeigt, sodass der User mit Hilfe der Match-Funktion entscheiden kann, ob er diese kennenlernen möchte oder nicht. Dies bietet den Vorteil, dass man problemlos auch sofort jemanden kennenlernen kann, beispielsweise, wenn sich zwei Flirtwillige, die ein Match haben, zur selben Zeit am selben Ort befinden.

Um beim Match zu punkten, sollte der User sich für ein natürliches Profilbild entscheiden, denn der erste Eindruck zählt. Dies ist leider auch der Grund, weshalb weniger attraktive Nutzer geringere Flirtchancen haben.

Fazit: Lohnt sich die Flirt-App Lovoo?

Für alle, die die Partnersuche nicht allzu verbissen sehen sondern aus Neugierde und mit Freude bei der Sache sind, eignet sich Lovoo hervorragend. Die Matching-Funktion erweist sich als überaus spannend und ermöglicht ein schnelles Flirten. Frauen können die Lovoo-App kostenlos nutzen, während Männer hierfür bezahlen müssen.

Kommentarfunktion geschlossen

Navigiere