Die Singlebörsen-App Tinder

Tinder, eine Dating-App, die aus den USA übergeschwappt ist, kann auch hierzulande die Herzen vieler Singles im Sturm erobern. Wie dies gelingt? Ganz einfach. Tinder ist modern, frisch, knackig und bietet jede Menge Spaß für Singles, die auf der Suche nach der großen Liebe sind.

Zielgruppe von Tinder sind Männer und Frauen im Alter zwischen 18 bis 35 Jahren, die den Partner oder die Partnerin fürs Leben finden möchten. Praktischerweise geschieht dies kinderleicht per Smartphone oder Tablet, denn bei Tinder handelt es sich nicht um eine Plattform im eigentlichen Sinne, sondern um eine App, die sowohl für iOS als auch für Android zur Verfügung steht. Daher sind auf Tinder besondere Tipps für mobile Dating zu beachten.

Werbung
Gleichklang

Spaß oder ernsthafte Beziehung

Tinder bietet die praktische Matching-Funktion. Dies bedeutet, dass Ihnen Fotos anderer User angezeigt werden. Sie entscheiden nun, ob Ihnen das Bild des Nutzers zusagt oder nicht. Bei Nichtgefallen, wischen Sie das Bild nach links weg. Sollten Sie jedoch Gefallen an dem Foto gefunden haben, wischen Sie wiederum nach rechts und merken sich den potentiellen Kandidaten oder die Kandidatin vor. Sollte der Single auf der anderen Seite Ihr Bild ebenso attraktiv finden, wie Sie seins, steht einem ersten Flirtversuch nichts mehr im Weg.

Singles, die auf der Suche nach Spaß sind, werden bei Tinder sicherlich auf ihre Kosten kommen. Wer jedoch die große Liebe sucht, möchte häufig nicht anhand eines Fotos eine übereilte und oberflächliche Entscheidung treffen.

Tinder: Profil ist schnell erstellt, doch wie steht es um die Sicherheit?

Im Gegensatz zu anderen Plattformen müssen Sie sich bei Tinder nicht Mühe geben, um ein aussagekräftiges Profil zu erstellen. Sie füllen keine Formulare aus, geben Hobbys an und beschreiben sich, denn die App bekommt Zugriff auf Ihren Facebook-Account und beschafft sich dort alle relevanten Daten.

Dies jedoch hat einen entscheidenden Nachteil: Wirklich jeder Tinder-Nutzer hat von nun an Zugriff auf Ihre Daten. Jeder sieht, was Ihnen gefällt, was Sie kommentiert haben, welche Fotos Sie hochgeladen haben. Der Datenschutz ist an dieser Stelle doch recht bedenklich, zumal Sie nicht die Möglichkeit haben, dem Zugriff auf das Facebook-Profil zu widersprechen, da Sie Tinder in diesem Fall schlichtweg nicht nutzen können. Wer kein Facebook-Profil besitzt, wird ebenfalls von Anfang an ausgeschlossen. Sollten Sie sich dennoch für die Nutzung der App entscheiden, profitieren Sie immerhin von einer leichten Bedienbarkeit.

Ist Tinder kostenlos nutzbar?

Zwar können Sie Tinder im Großen und Ganzen kostenlos nutzen. Dennoch gibt es auch einige Funktionen, für deren Nutzung Sie bezahlen müssen. Achtung: Es werden bei Tinder viele Daten gesammelt. Hier gibt es ausführlichere Informationen.

Kommentarfunktion geschlossen

Navigiere