Seitensprung und Gewissen

In einer Beziehung kann man vieles Erleben. Geborgenheit und Liebe sind nur zwei Aspekte, die eine besondere Bindung zu etwas Besonderem machen. Andere Partner jedoch sind verboten. Oder nicht?

Wenn man in einer Beziehung ist, dann könnte man ja meinen, dass nur der eine Partner/die eine Partnerin zählt. Das ist eine durchaus erstrebenswerte Einstellung. Diese entspricht aber immer öfter nicht der Realität. Sei es aus Langeweile oder aus Neugierde – immer mehr Menschen suchen nach einem Seitensprung. Sie wollen neben ihrer Beziehung sexuelle Abenteuer erleben.

Moralisch verwerflicher Reiz

Erwischt nach SeitensprungDa stellt sich die Frage, ob Seitensprünge zu einer gewöhnlichen Nebensache werden? Vermutlich nicht so schnell. Doch ist das verwerflich oder nicht? Denkt nicht irgendwann jeder über einen Seitensprung nach? Stoppt uns lediglich das schlechte Gewissen? Und: Wer entschließt sich eigentlich tatsächlich dazu? Nur die, die in ihrer Beziehung unglücklich bzw. unzufrieden sind oder ist jeder zu einem Seitensprung fähig? Die Fähigkeit könnte in jedem von uns stecken. Entscheidend ist wohl nur, wer tatsächlich dazu in der Lage ist. Das Problematische am Seitensprung sind die Konsequenzen, wenn dieser bekannt wird.

Tu ich’s oder besser nicht?

Ein Seitensprung kann mit gravierenden Konsequenzen verbunden sein. Mag er im ersten Moment so wunderbar erscheinen, kann er im zweiten Moment – und zwar wenn die Freundin oder der Freund davon erfährt – zu einem schlimmen Ende einer Beziehung führen.

Wesentlich ist wohl ein Abwägen von Pro und Contra. So schlicht kann man das Problem zusammenfassen. Überwiegen die Pros und ist man zu einem Seitensprung fähig, wird man diesen wohl auch ausführen. Überwiegen die negativen Punkte, wird man sich wohl nicht zu einem Seitensprung hinreißen lassen. Man sollte sich über eines im klaren sein: Wird das Fremdgehen entdeckt, kann man damit viel kaputt machen. Nicht nur eine Beziehung wird zerstört – wenn der Partner/die Partnerin damit ein Problem hat und nicht verzeihen kann – sondern vor allem Vertrauen geht verloren. Daher gilt auch hier: Jede Entscheidung sollte zumindest für einen kurzen Moment durchdacht werden. Sonst steht am Ende der Beziehungsbruch und die erneute Suche in einer der Singlebörsen.

Kommentarfunktion geschlossen

Navigiere