Die Singlebörse Parship

Mit der Online-Partnervermittlung Parship präsentiert sich Deutschlands größtes Portal dieser Art mit etwa 5.400.000 Mitgliedern, von denen 750.000 Personen wöchentlich aktiv sind. Weltweit zählt Parship bereits über 11 Millionen Mitglieder. Über Parship können sich Singles aus ganz Europa kennenlernen, die Suche nach dem Traumpartner ist nicht nur auf Deutschland beschränkt. Wie auch ElitePartner gehört Parship heute zum Anbieter PE Digital GmbH mit Sitz in Hamburg, die seit 2016 im Besitz der ProSiebenSat.1 Media Gruppe ist. Laut Angaben von Parship hat die Partnervermittlung bis heute weit über 550.000 verliebte Paare zusammengebracht und darf sogar auf 80.000 Parship-Babies stolz sein.

Entstehung und Betreiber von Parship

Die Gründung von Parship geht auf das Jahr 2000 zurück, online startete das Portal 2001 durch. Die Partnervermittlung agierte unter dem Dach der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, bis sie 2015 an die britische Oakley Capital Gesellschaft verkauft wurde. Zusammen mit ElitePartner ist Parship heute in der PE Digital GmbH Hamburg integriert, die zur ProSiebenSat.1 Media Gruppe gehört. Für homosexuelle Singles findet sich gayParship als Online-Partnervermittlung für schwule und lesbische Singles, die ebenfalls schon seit 2001 online ist.

Werbung
Gleichklang

Matching – das Konzept von Parship

„Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single über Parship“ – Diesen Werbeslogan kennen die meisten TV-Zuschauer und er hat sich eingeprägt. Ein Fragebogen zur eigenen Persönlichkeit ist der Schlüssel zu einer erfüllten Partnerschaft, denn laut Parship sollten Singles sich zunächst selbst besser kennen lernen. Der wissenschaftlich entwickelte Fragebogen mit 80 Fragen und 400 Antwortmöglichkeiten (Auswahlmenü) dient zur Ermittlung der eigenen Partnerschaftspersönlichkeit. Die Fragen drehen sich um Werte, Einstellungen, Interessen, Gewohnheiten, die für die individuelle Beziehung von Bedeutung sind. Laut Wissenschaft braucht es 32 besondere Merkmale für eine harmonische Beziehung. Ein Matching-Algorithmus, dem 136 Regeln zu Grunde liegen, ermittelt anschließend, welche Mitglieder-Singles am besten zur eigenen Person passen könnten. Innerhalb weniger Minuten nach der Testauswertung sind Partnervorschläge verfügbar. Die Matching-Points geben an, wie hoch die Übereinstimmung genau ist. Die Mindestpunktzahl liegt bei 60, maximal können 140 Punkte erreicht werden.

Das Parship Testverfahren für die Partnersuche wurde von Prof. Dr. Hugo Schmale an der psychologischen Fakulät der Uni Hamburg entwickelt. Theorien aus Psychologie und Soziologie bilden wichtige Grundlagen neben der zentralen Transaktionsanalyse von Eric Berne (1910-1970). Der amerikanische Psychiater begründete die psychologische Theorie der menschlichen Persönlichkeitsstruktur Mitte des 20. Jahrhunderts. Bis heute wird sie stetig weiterentwickelt.

Zwei bekannte Redewendungen, die sinnbildlich eins werden, bringen die Essenz des Parship-Konzeptes zur Partnersuche auf den Punkt: „Gleich und gleich gesellt sich gern“ sowie „Gegensätze ziehen sich an“. Es braucht demnach ein besonderes Verhältnis aus Gemeinsamkeiten und Unterschiedlichkeiten in den relevanten psychologischen und sozialen Bereichen. So viel Übereinstimmung wie möglich und so viel Verschiedenheit wie nötig, bezeichnet es der Erfinder Dr. Hugo Schmale. Die Wissenschaft hat hier schon Vorarbeit geleistet, denn es ist theoretisch und empirisch belegt, welche Persönlichkeitsmerkmale Übereinstimmung und welche Differenzierung brauchen. Das Parship-Prinzip lässt sich auch an veränderte Single-Wünsche anpassen, indem es stetig neue wissenschaftliche Erkenntnisse in das Verfahren integriert.

Parship: Zielgruppen

Parship richtet sich an volljährige Personen, die sich eine langfristige Partnerschaft wünschen. Der Altersspanne der Mitglieder liegt zwischen 28 und 55 Jahren, die ganz junge Klientel ist hier weniger vertreten. Mit 52 % Akademikern liegt das Bildungsniveau sehr hoch, auch zeigen Auswertungen, dass die Mitglieder vielfach ein überdurchschnittliches Einkommen haben. Das Verhältnis Frauen-Männer ist mit 51% Frauen- und 49% Männeranteil  ausgewogen. Jedes Mitgliedsprofil wird eingehend geprüft, bei unseriösen Inhalten oder Verstößen gegen die Richtlinien erfolgt eine Ablehnung.

So funktioniert Parship: Basis- oder Premium-Mitgliedschaft

Parship unterscheidet in die kostenlose Basismitgliedschaft und die kostenpflichtige Premiummitgliedschaft.

Die Basis-Mitgliedschaft ist dabei zum Schnuppern und Ausprobieren gedacht und umfasst folgende Funktionen:

  • Registrierung auf dem Portal
  • Durchführung des Persönlichkeitstests (Fragebogen ausfüllen) und Matching
  • Partnervorschläge, laufende Aktualisierung
  • Kurzauswertung des Persönlichkeitstests im Profil (optional können Basis-Mitglieder die ausführliche Analyse kostenpflichtig bestellen)
  • Anlegen des Profils und Upload von Fotos (Ein Profilcheck ist kostenpflichtig zubuchbar)
  • Sucheinstellungen
  • Stöbern in den Partnervorschlägen
  • Nachrichtenempfang und begrenzte Antwortmöglichkeiten
  • Lächeln, Komplimente und Spaßfragen versenden

Die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft ermöglicht die Nutzung aller Funktionen und somit auch die aktive Teilnahme. Folgende Funktionen und Leistungen sind im monatlichen Preis enthalten und gehen über die Basis-Mitgliedschaft hinaus:

  • Unbegrenzte Kommunikation, Nachrichten können gelesen und versendet werden
  • Von Mitgliedern freigegebene Fotos können angesehen werden (Für Basis-Mitglieder) sind die Fotos nicht klar sichtbar)
  • Scanservice für analoge Fotos
  • Profilcheck mit wertvollen Tipps und auch als E-Book
  • Mitglieder aus der Nähe finden durch regionale Umkreissuche
  • Interessenfilter für Partnervorschläge
  • Individuelles Partnerschafts-Persönlichkeitsporträt
  • Besucherliste wird vollständig angezeigt
  • Nutzung der App ohne Einschränkungen
  • Einsicht in alle Single-Events und den Veranstaltungskalender
  • Kontaktgarantie durch Mindestanzahl an Kontakten während der Laufzeit, ist diese unterschritten, wird die Premium-Mitgliedschaft kostenlos verlängert

Die Premium-Mitgliedschaft kann für 6, 12 und 24 Monate abgeschlossen werden (je länger die Laufzeit, umso niedriger der monatliche Beitrag). Im Vergleich zu ElitePartner sind die Beiträge etwas höher. Hinsichtlich der Kündigungsmodalitäten gelten die AGB des Anbieters.

Extras und Besonderheiten bei Parship

Psychologisch gesehen ist schon die Designfarbe von Parship etwas Besonderes. Rot ist eine Signalfarbe mit stark anziehender Wirkung. Jeder kann hier selbst einmal den Vergleich machen, auf welchem Portal er intensiver und länger liest und verweilt und wird schnell einen Bezug zur Farbe herstellen können. Rot macht neugierig.

Aber auch die große Vielfalt an Services für Mitglieder punktet. Umfangreicher Datenschutz, App für mobile Endgeräte, Video-Tour und Video-Erfolgsgeschichten, ausführliche und medial interessant aufbereitete Informationen über das Prinzip, Ratgeber, Single-Events, Telefon-Coaching durch Diplom-Psychologen und ein großes Diskussionsforum bieten alles, was sich Mitglieder von einer seriösen Partnervermittlung versprechen.

Parhsip: Bewertungen und Tests

Die Premium-Singlebörse landet nach wie vor in Bewertungen und Tests auf dem Siegertreppchen der Online-Partnervermittlungen. Von der Anmeldung über die Menüführung bis hin zur Kommunikation mit Mitgliedern und den Services finden sich keine Beanstandungen. Fake-Profile wurden in Tests bisher nicht gefunden. Auch in der kostenlosen Basis-Version sind interessante Funktionen nutzbar, so dass sich neue Mitglieder wirklich erst einmal in Ruhe auf dem Portal umsehen können. Die Erfolgsquote von 38%, die Parship angibt, scheint ebenfalls realistisch. Der Testsieger 02/2016 des Verbrauchermagazins Stiftung Warentest ist für Singles mit ernsthaften Absichten uneingeschränkt zu empfehlen, über die Kosten für die Premiummitgliedschaft muss jeder selbst entscheiden.

Kommentarfunktion geschlossen

Navigiere